Dragon Age, erste Schritte

Free for all: Spiele von Spielern gespielt, beschrieben und beurteilt.

Moderatoren: Icho Tolot, Moderatoren

Benutzeravatar
Icho Tolot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3654
Registriert: 08.01.2005, 01:31
Wohnort: düsseldorf

Dragon Age, erste Schritte

Beitrag von Icho Tolot » 17.11.2009, 09:57

Dragon Age - Origins.

Ich muss sagen, dass ich in diesem Jahr kein Spiel so gespannt erwartet habe wie dieses. Die Zutaten sind außerdordentlich: Bioware ist in meinen Augen einer der besten Entwicklerstudios und steht in einer Reihe mit Blizzard oder Valve. Der Anspruch lag nicht weniger als bei "das neue Baldur's Gate". Dazu sollte es ein waschechtes Erwachsenenspiel sein mit Blut, Monstern und einem Schuss Gänsehaut - FSK ab 18!

Standards.

Da ich mir kürzlich einen neuen Rechner mit Windows 7 zugelegt hatte, war ich gespannt, ob Dragon Age problemlos starten würde. Aber fangen wir von vorne an. Disc eingelegt, der Installer legte los und extrahierte was das Zeug hielt. Da sich der Fortschrittsbalken ob der Riesenmenge an zu entpackenden Dateien nur langsam fortbewegte, war es an der Zeit, das Handbuch vorzunehmen. Na ja, nichts Besonderes für einen buchstäblich alten Hasen, der schon etliche RPGs gespielt hat. Wie immer ersparte ich mir die Liste der Talente, Fähigkeiten, Zauber und vertraute darauf, beim Erstellen eines Charakters damit fertig zu werden.
Also Handbuch wieder wegggelegt und - das Installieren dauert schon ziemlich lange.
Endlich, endlich hat der Installer seine Schuldigkeite getan, schnell noch gepatcht und ich klickte auf den Shortcut auf dem Desktop.
Üblicherweise startet ja nach dem Logo-Geprotze (in diesem Fall sehr hübsch gelöst) ein Trailer, in dem ein unheilschwangere Stimme, den düsteren Beginn, also die Ausgagngslage für mich Helden erklärt. Bioware ist da anderer Meinung: es erscheint der Spielbildschirm, in dem man die üblichen Einstellungen in Grafik, Steuerung etc. vornehmen kann.
Dazu wird man freundlich aber bestimmt aufgefordert, sich online zu registrieren. Nun ja, seit Steam und anderen Spielen, die Verbindung mit dem Internet aufnehmen, bin ich da abgehärtet. Also schnell einen Account mit E-Mail-Adresse etc. kreiert. wie schon in anderen threads erwähnt, ist dragon age darauf vorbereitet, spielinhalte dazuzukaufen und über diesen ingame-account zu laden. da ich weder in den gewinnspieln gewonnen habe, noch mir irgendwelche items im internet erspielt hatte, war die box wohl leer.
-> interessanterweise meldet mir das spiel bei jedem start, das eine verbindung zu einem dingsbums-account nicht möglich ist. keine ahnung, warum und ich bin dem noch nicht hinterhergegangen.

charaktererstellung:
jedes mal nehme ich vor, was anderes als einen jäger zu spielen und dieses mal spiele ich einen ... jäger. na ja, erst mal geht es darum, den avatar für den eigenen geschmack hübsch zu machen. ich vertiefe mich mal nicht in feinheiten, es sei nur eins gesagt: das angebot an einstellungen ist überwältigend. auswirkungen auf das spiel haben nur die rasse und die klasse. jede bringt verschiedene boni mit, man muss schon ein bißchen planen, ob man zaubern will, den tumben drauhauf spielt oder feinde aus der ferne mit pfeilen spickt.
ich entscheide mir für einen wild lebenden elf und schlage den berufsweg als schurke ein. das ist jetzt für mich etwas ungewöhnlich, denn normalerweise schließt sich diese kombination eigentlich aus. die ad&d-regeln sagen da glaube ich was anderes.
später im spiel stelle ich fest, dass mein elf eien ordentlichen überbiss hat, weil ich an den einstellungen zu viel rumgespielt hat :D

spiel:
ich kann gar nicht mehr sagen, wie das ganze angefangen hat, weil mich das jetzt im verlauf so gefangen hat. eines ist sicher: die story ist episch und lebendig, die dialoge interessant und die kämpfe ... aah herrlich. im prinzip findet man eigentlich nichts, was man nicht aus gothic oder two worlds kennt. aber inszeniert ist das ganze - klasse. die musik ist glaube ich von baldur's gate übernommen, heldenhaft, mitreißend. ich mag das taktische vorgehen, wenn es vor dem kampf stoppt und man den einzelnen mitgliedern der abenteurer-truppe anweisungen gibt anstatt wild drauflos zu kloppen. man kann die kamera zwischen der isometrischen sicht und der ansicht über die schulter schwenken. ich bevorzuge, nahe dran zu sein. recht geschmeidig benutze ich die taktiken, die ich in den jahren gelernt habe: rauslocken mit fernangriff, von der gruppe trennen und im nahkampf platt machen.

highlight:
vor der ersten schlacht gibt es einen gerenderten trailer, der dem film "herr der ringe" ehre macht. ich bin beeindruckt.
die quests sind schön inszeniert, die hauptpersonen lebensecht und es gibt immer wieder überraschende wendungen im plot.

fazit:
uneingeschränkt kaufen.

icho tolot
Zuletzt geändert von Icho Tolot am 17.11.2009, 19:05, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
[fullalbumimg]1169[/fullalbumimg]

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2767
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 17.11.2009, 10:47

viel spass mit einem wirklich tollem RPG.
der Anfang war für mich etwas schwer da ich nie party basierende RPGs gespielt habe aber nach einiger zeit ging es sehr gut voran. Ich empfehle regelmäßiges speichern und quicksaves wenn du dich auf längere Dialoge einlassen willst. Ansonsten viel spass bei einer wirklich tollen story mit langer spiel zeit.
ich hab jetzt 35 stunden auf der uhr und laut spiel 35% des spiels "geschafft"
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
ACE
Geschäftsmodell
Beiträge: 1069
Registriert: 06.10.2002, 18:53
Wohnort: FFM

Beitrag von ACE » 22.11.2009, 22:47

Schönes Review. Und das Spiel ist tatsächlich der Hammer. Ich würde sogar sagen, das beste RPG seit Dungeon Master ;) .

Benutzeravatar
BlackSoul
Administrator
Administrator
Beiträge: 7878
Registriert: 13.01.2003, 20:13

Beitrag von BlackSoul » 22.11.2009, 22:58

ACE hat geschrieben:Schönes Review. Und das Spiel ist tatsächlich der Hammer. Ich würde sogar sagen, das beste RPG seit Dungeon Master ;) .
Ich ignoriere jetzt einfach mal deinen Smilie und sage ganz klar, ja, es ist das Beste... aber "nur" das Beste seit Baldurs Gate 2! Denn das ist meiner Ansicht nach noch immer DAS RPG überhaupt!

Benutzeravatar
MBuster
Geschäftsmodell
Beiträge: 291
Registriert: 31.12.2006, 12:27

Beitrag von MBuster » 23.11.2009, 11:24

Eine schöne Beschreibung, vielen Dank.
Macht wirklich den Mund wässrig.
Über eine Darstellung der langzeitmotivation am Level-Cap würde ich mich freuen.
Da gab es schon einige Spiele, die dort eine schlimme Sinnkrise hervorgerufen haben :-)

Gruß

MBuster

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2767
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 23.11.2009, 11:50

ob es ein level cap gibt weiss ich nicht aber ich glaube selbst wenn es eines gibt dauert es SEHR lange bis man es erreicht.

Langzeitmotivation ist bei mir zumindest da, ich spiele jetzt seid release und habe 45 Stunden spielzeit bei (laut spiel) 35% abgeschlossenem spiel. langweilig wird es nicht, ich denke selbst beim 2ten mal durchspielen wird es imemr noch neues geben sofern man denn einen anderen charakter nimmt und zb. auch anderen party Mitgliedern den Vorrang gibt, ich zb. werde das nächste mal SHALE sehr früh in die party holen und ihn drin lassen. ich habe ich bei meiner party jetzt, erst vor ein paar "spielstunden" bekommen und ich hänge an meiner party , da dann plötzlich jemand neuen einzupacken ist schwer, vor allem da man sich von jemand altem trennen muss. (party limit ist 4 inclusive man selbst, man kann aber einfach austauschen aus einer auswahl von Mitstreitern die man getroffen hat und sich einem angeschlossen haben. so ist es manchmal ganz praktisch 2 magier zu haben oder 2 tanks etc.)

die haupt charaktäre (neben einem selbst) sind sicher Morrigan (Magier), Alistair(Krieger) und Liliane(Schurke), die haben sicherlich am meisten dialog und sogar eine subquests aber es gibt noch etwa doppelt soviele andere charaktäre die man in die party holen kann:

- zeveren den leicht schwulen (oder doch bi) elven assasin
- shalen den lustigen stein golem
- den hund
- so ne alte magier tuse :D
- sten den Mr.T des spiels
- noch so ne zwerg dne ich selber noch nicht habe
- und sogar den gegenspieler loghain (glaube ich)

je nach kombination kommt es öfters zu kleinen spontane dialogen zwischen den charatären während man gerade die welt erkundet. alistair und morrigan sind wie feuer und wasser und haben sich ständig in den Haaren.
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
SlySly
Geschäftsmodell
Beiträge: 918
Registriert: 16.07.2007, 13:11

Beitrag von SlySly » 23.11.2009, 12:53

Gibt kein Level Cap, es fehlen irgendwann einfach die Mobs zum killen, so dass Du zum Ende wohl max. LVL 23 werden kannst.


Wynne die alte Magier Tusse, ist ne super Heilerin und hat lustige Gespräche mit Allister. Sie hat zusätzlich noch einen extrem starken Manabuff, den nur sie hat. Hängt mit ihrer Geschichte zusammen.
Shale und Hund sind leider nicht so brauchbar, da sie jeweils nur zwei Items tragen könne.


Gestern, habe ich erneut angefangen und will die böse Variante spielen. Ich versuche mich als Zwergenschurke, will dann den Zwerg Oghren als DMG mitnehmen, der dann die Spezialisierung "Plünderer" bekommen soll und Sten respeccen als Tank. Morrigan kommt dann noch mit und wirdauf Heiler, Todesmaggie gespecct.

Spoiler:
[hide]Wynne und Leliana werden mich später angreifen, wenn ich die Option "Plünderer" wähle. Denn ich spucke sozusagen in Ihr Allerheiligstes, die Asche.[/hide]
KeinePanik
-----------------

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12554
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Beitrag von Roland von Gilead » 23.11.2009, 14:28

... es ist ein RPG alà Gothic, nur das man sich Bots zur party rufen kann um Quests zu lösen ? Ein KooP Teil ist so nicht drin, das wäre bestimmt eine witzige Sache!
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2767
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 23.11.2009, 15:15

coop hat das problem mit dem "ich drück mal pause und gebe dann ein paar befehle- SYSTEM"
für oblivion gab/gibt es eine mod die genau das realisiert aber meines wissenstandes (hörensagen aus dem TS ) nur eine alpha version und der jetzige entwicklungstatus ist mir nicht bekannt.

ausserdem wird das ganze dann schnell zum mmorpg.
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
Icho Tolot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3654
Registriert: 08.01.2005, 01:31
Wohnort: düsseldorf

Beitrag von Icho Tolot » 23.11.2009, 15:26

oioioi, roland - hast du baldur's gate nicht gespielt?
es ist genau das gleiche prinzip.
man nimmt im laufe des abenteuers gefährten auf. die kann man im kampf als bots mit eigenleben agieren lassen, oder komplett mikrosteuern.
ich spiele das als mischung, je nach situation.

@mbuster:
na ja, wenn du die welt gerettet hast, kommen keine abenteuer mehr. aber keine sorge: bioware hat das prinzip der nachkaufbaren elemente eingebaut. also kommen neue geschichten, gebiete und gegner. das sich die gegner an deinen level anpassen (ausnahme: du hast das gebite schon mal betreten und bist wieder abgehauen), sollte für langzeitspaß gesorgt sein.

ich bin übrigens zur zeit level 8 und vermisse einen heiler.
noch was:
es scheint so selbsverständlich zu sein, dass keiner drüber redet -
1. wie oder wo lerne ich fallen stellen?
2. wo kann ich mich spezialisieren? (schurke)
3. wer verkauft das rezept für einen wundverband? (der verletzungen heilt)

icho tolot
Bild
[fullalbumimg]1169[/fullalbumimg]

Benutzeravatar
SlySly
Geschäftsmodell
Beiträge: 918
Registriert: 16.07.2007, 13:11

Beitrag von SlySly » 23.11.2009, 16:04

0.vermisse einen heiler.
Heiler bekommst du im Magierturm Wynne oder du bildest Morrigan entsprechend aus.

1. wie oder wo lerne ich fallen stellen?
Fallen stellen ist eine Fertigkeit, Baupläne verkauft dir der Händler

2. wo kann ich mich spezialisieren? (schurke)
Schurke (Assasine) bekommst Du imho über Zevran, wenn Du beliebt genug bei ihm bist, oder über Talentbücher beim Händler -wobei es nicht alle Talente (Spezialisierungen) als Bücher gibt (ca. 13 Gold)

3. wer verkauft das rezept für einen wundverband? (der verletzungen heilt)
Ebenfalls Händler, wobei ich nur die allereinfachsten verwendet habe. Die großen waren mir zu teuer zum herstellen. Und die gefundenen großen haben mir im Notfall immer ausgereicht.
KeinePanik
-----------------

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12554
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Beitrag von Roland von Gilead » 23.11.2009, 16:21

Ich habe nur Gothic II & TwoWorlds mit einem entäuschenden (aber nur wg. der Performance) Koop Modus gespielt !

Ein RPG ala TwoWorlds mit Random o. abgesprochenen Partys wär geil und wäre sofort gekauft - muss aber dazu gut laufen. So hört sich das nach guildwars an - die BoT Helden die man dazu nehmen kann sind zwar klasse, aber Bots sind halt Bots, das persönliche bzw. unerwartete fehlt mir da.

Da spiel ich lieber runes of magic weiter, ist zwar MMORPG Einheitsallerei (Mischung aus WoW, guildwars etc.) , macht aber Spass und der open PVP Anteil mach ne menge weg
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Glingol
Geschäftsmodell
Beiträge: 4832
Registriert: 13.01.2005, 19:47
Wohnort: Essen

Beitrag von Glingol » 23.11.2009, 16:31

@ Spezialisierungen

Schurke: Assassine - Zevran , Barde - Leliana , Duellant - In der Perle ne Frau beim "Betrügen" erwischen.
Krieger: Templar - Alistair , Berserker - der besoffene Zwerg aus Orzammer (name vergessen) , Champion als Buch beim Händler im Lager
Magier: Blutmagier (nicht gefunden, ich glaube aber wenn man das Origin als Magier hat muss man seinen Blutmagier Kumpel immer beistehen) , Formwandler - Morrigan , Arkaner Krieger - Buch beim Händler.

So wars jedenfalls bei mir Konto also bis auf Blutmagier alle Spezialisierungen lernen. Dieses sind aber in keinsterweise wichtig, die Standarttalente reichen eigentlich dicke!

@ Roland: Mit Two Worlds oder Gothic lässt sich das Spiel eigentlich zu keiner Zeit vergleichen. Da die Kämpfe eigentlich überhaupt nicht dynamisch sondern wesentlich taktischernatur sind. Dazu kommt das es keine Offene Welt gibt sondern die Wege relativ grade verlaufen. Du kannst dir halt im verlauf der Geschichte aussuchen welche Abenteuer du eher bestehen willst.

Dazu kommt das es anders als in Gothic oder Two Worlds wesentlich mehr Dialoge und Entscheidungen gibt. Entscheidungen am anfang des Spiels haben auch teils auswirkungen auf das Ende. Dazu kommt das du wie gesagt nocht 10 Mitstreiter findest von denen du 3 in deiner Party mitnehmen kannst. Du kannst also vollkommen die kontrolle über diese übernehmen.

Im Kampf wird nicht selten die leertaste gedrückt um das Spiel zupausieren, Befehle zugeben Zauber zu zuplatzieren und soweiter.

Es ist weniger ein klassisches RPG sondern eher ein SRPG.

Dazu kommt das jeder Charakter in deiner Party eine eigene Geschichte zuerzählen hat was im besten Falle zu einer Romanze oder im schlimmsten zum verlust des Charakters führt.

Deinen Bots kannst du strategische Befehle erteilen die du vor dem Kampf festlegen kannst wie bspw. Wenn HP >50 dann nutzen Heiltrank (mächtigsten).
Wenn umringt von mehr als 4 Gegnern nutze Modus Schildwall.

Die Charaktäre folgen dann diesem Verhaltensmuster solange es möglich ist, d.h. solange Mana, Ausdauer oder die nötigen Ressourcen da sind.
Solange besser möglich ist, ist gut nicht gut genug. - Dettmar Cramer
Bild

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2767
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 23.11.2009, 16:50

fallen stellen ist ein "crafting skill" genau wie tränke/salben herstellen und gifte mischen. alle haben 4 (oder 5?) ausbaustufen. ich glaube alle 1oder2 level ups kannst du einen punkt in den skills vergeben.

auf lvl 1 kann man so die standart dinge, kleine heiltränke, kleine gifte, hundefutter, und beim fallens tällen glaube krähenfüße und son zeug.

auf lvl 1 hat man automatisch die kleinen dinge gelernt, willst du größere Fallen bauen/trnkäe brauen etc MUSST den entsprechen skill hochleveln UND das rezept für das object kaufen und natürlich brauchst du auch die zutaten.

spezialisierungen gibt es auf verschiedenem wege, teilweise können deine party mitglieder dir sachen beibringen, liliane ist zb schurke mit spezialisierung barde, also kann sie dir das bardentum beibringen, dafür muss ie dich aber mögen.
Zeveren ist schurken attentäter. funktioniert nach dem selben prinzip. aber ich glaube du bekommst nur alle 7 lvl einen punkt zum spezialisieren.

die anderen wie morrigan, alistair use können natürlich auch was aber da du kein magier oder krieger bist ...


du kannst die spezialisierung auch bei händlern in form von büchern kaufen oder sie aus dem plot bekommen. zb bei einem gespräch mit einem dämion bietet er dir an blutmagie beizubringen wenn du ihm am leben lässt. (oder so in der art) oder du findest eine gefangene seele die dir XXXXX beibringt wenn du sie freilässt etc.

natürlich hat jede klasse 4 vorbestimmte mögliche spezialisierungen
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
Icho Tolot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3654
Registriert: 08.01.2005, 01:31
Wohnort: düsseldorf

Beitrag von Icho Tolot » 24.11.2009, 09:43

ich weiß, was du meinst, roland.
auf koop im dragon age universum hätte ich auch riesige lust.
da müsste der spielmodus aber erheblich abspecken.
da die geschichte episch angelegt ist und damit auch die gespräche über das übliche "kannst du helfen?" "ja/nein" hinausgehen, würden quests in der momentanen art und weise zur spaßbremse.

ich glaube, dir würde das spiel gefallen. ich stehe auch auf den überraschungsmoment, den dir nur echte mitspieler oder gegner bieten.
aber dragon age ist einfach zu gut gemacht.
wer herr der ringe mag und zockt, der kommt an dem spiel nicht vorbei.

danke für tipps.

icho tolot
Bild
[fullalbumimg]1169[/fullalbumimg]

Antworten