Call of Duty 6: Modern Warfare 2

Free for all: Spiele von Spielern gespielt, beschrieben und beurteilt.

Moderatoren: Icho Tolot, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Novus
Geschäftsmodell
Beiträge: 632
Registriert: 17.05.2005, 19:08
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Call of Duty 6: Modern Warfare 2

Beitrag von Novus » 26.11.2009, 17:14

Singleplayer
Das wichtigste zuerst vom Singleplayer sollte man keine Epische Story erwarten. Das war in COD
eigentlich ja noch nie so. Sehr schön gemacht ist, das man am Anfang noch mal die wichtigsten Punkte
des Vorgängers zu sehen bekommt und was in der Zwischenzeit passiert ist.
Kurz darauf geht es schon los mit der Tutorial Mission. Dieses mal ist man allerdings kein Rekrut, sondern
darf den Rekruten vorführen wie die Grundlegenden Aktionen funktionieren.
Im Unterschied zu Modern Warfare ist man im 2ten Teil wesentlich Globaler unterwegs und besucht wesentlich mehr
verschiedene Umgebungen. Dies tut dem Spiel ziemlich gut, wo man in MW noch den ständigen wechsel zwischen gemässigten Kaukasus
Zone und Nah östlicher Stadt hatte geht es dieses mal von Afghanistan über Rio nach Sibirien und sogar noch in die USA.

Die Missionen besonders am Anfang, sind meiner Meinung nach kürzer geworden. Schon fast ein wenig ernüchternd schnell
ist die erste Mission schon vorbei. Mit dem Fortschreiten der Story nimmt aber auch die Missionsdauer
zu. Spätere Mission sind dann wieder durchaus mit der Länge der Mission aus den Vorgänger Spielen zu vergleichen.
Die Vielfallt der Missionen hat sicher nicht abgenommen allerdings kann man auch nicht sagen das sie sehr gross
zugenommmen hat. Es gab durchaus Missionen da hatte ich einfach das Gefühl das ich diese Mission bereits in MW
gemacht habe nur mit einer anderen Map und sonst alles gleich geblieben ist.
Mal hat man ein gebäude zu verteidigen und darf dafür eine Automatische Minigun verwenden und dazu noch
Raketen von einer Predator drohne die sich lenken lassen, an anderer Stelle flüchtet man mit einem Schneemobile auf rasante weise.
Diese Schneemobile Sequenz und später auch eine Schlauchboot Sequenz, sind zwar beide Actionreich inszeniert. Gleichzeitig
kommt man sich beim Schlauchboot nahezu genau gleich vor wie auf dem Schneemobile. Auch merkt man in diesen Missionen,
das hier ganz klar für die Konsolen entwickelt wurde und nicht für PC und Maussteuereung. Auf beiden hat man die Möglichkeit zu schiessen.
Allerdings benötig man dafür nicht mal zu Zielen und es reicht wenn man schiessen drückt sobald ein Gegner voreinem ist.
Ein Punkt wo MW2 oder besser eigentlich jedes COD ein grosses Manko hat ist die Gegner KI. Auch in MW2
reicht es wenn man sich merkt wo die Gegner stehen und kann dann einfach warten bis er wieder aus seiner Deckung aufsteht.
Es ist eigentlich an keiner Stelle im Spiel so, dass man in Bedrängnis kommt weil die KI geschickt agiert, sondern
man kommt in Bedrängnis weil die Gegner geschickt platziert wurden vom Leveldesigner. Sollte man sterben muss man sich
nur die Stellen merken wo die Gegner waren und kann nach einem Restart vom letzten Checkpoint genau diese Stellen gezielt beschiessen.

Bei der Präsentation des ganzen kann man eigentlich nur sagen das an einigen Stellen sogar Hollywood noch
lernen könnte von den Machern von MW2. Sobald die Action losgeht passiert an allen Ecken und Enden etwas.
Grafisch wurde MW2 noch einmal ein wenig aufgepeppt im vergleich zu MW obwohl immer noch die selbe Engine
dahinter steckt. Neu dazugekommen sind Partikeleffeckte wie Glut die durch die Luft segelt.
Einzige "grafische Neuerung" die nicht wirklich sind voll ist, ist die Tatsache das Granaten neuerdings einen
Schweif hintersich herziehen. Dies dient zwar dazu das es einfacher ist zu sehen woher eine Granate geflogen kommt.
Aber gleichzeitig irgendwie Comicartig wirkt. Dieser Granaten Schweif ist übrigens auch im Multiplayer vorhanden.

Fazit zum Singleplayer
Der Singleplayer ist packend Inszeniert und bietet gut 6h Unterhaltung ohne grosse Motivationslöcher.
Das ganze ist fordernd und je nach Schwierigkeitsgrad sogar schön knackig. Neben stressigen Mission mit Zeitlimit,
gibt es Schleichpassagen und Zeitlupen Events bei Türsprengungen. Die Grössten Mängel sind die limitierte KI,
die relativ dünne Story und der Mangel an Alternativen zum erreichen der Missionsziele.
Wertung Singleplayer: 82/100


SpecOps Modus
Eine Aufwertung des Singleplayer, wobei in Singleplayer in Klammern da einige Missionen nur im Koop gehen,
ist der SpecOps Modus. In diesem Modus gibt es verschiedene Missionen mit verschiedenen Zielen zu machen.
Hier ist das Spektrum sehr gross, es gibt von Bombenentschärfen , Gebiet von Gegnern freiräumen (inklusive Zivilisten verschonen),
Schneemobile rennen bis Schleichmissionen. Zudem lässt sich jede Mission mit 1-3 Sternen abschlissen, ab und zu muss
man am Anfang die Schwierigkeit wählen oder die Sterne definieren sich über das Ergenis oder die Zeit.
Je mehr Sterne man hat je mehr Missionen werden freigeschaltet. Einige der Missionen entsprechen Missionen
aus dem Singleplayer oder andere auch Missionen aus MW oder Teilweise sind es auch komplett neue Szenarien.
Das Highlight ist wohl die Mission welche man nur zu zweit machen kann bei der einer in einer AC-130 sitzt
und der andere auf dem Boden vorwärts kommen muss mit dem Air Support von dem aus der Luft.
Bei nahezu allen dieser Missionen kann man anfangs bevor es richtig beginnt noch die Waffen austauschen, da
dort immer noch ein paar alternative Waffen rumliegen.

Negativ an diesem Modus ist für mich hier klar die KI. Wie schon im Singleplayer ist diese doch arg limitiert.
Man kann sich bei den Missionen merken von wo die Leute kommen und sie werden jedes Mal genau gleich kommen.
Sogar wenn man den Level neu lädt werden sie immer noch die genau gleichen Wege benutzen. Ich hab dies mal
ausprobiert in dem ich ein Walktrough Video bei Gametrailers angesehen habe und die Mission dann bei mir gespielt habe.
Jeder Gegner ist exakt an der selben Stelle aufgetaucht wie im Video.

Fazit SpecOps
Der SpecOps Modus wertet den Singleplayer sehr gut auf und da er auch noch im Koop verfügbar ist, haben besonders Spieler die
Multiplayer nicht so begeistert sind sicher nochmal gut 6h oder mehr Spielzeit für ihr Geld.
Dadurch das hier sogar noch Missionen welche aus MW sind vorkommen würde ich sogar sagen hier ist ein grösserer
Mehrwert als im Singleplayer obwohl keine Story vorhanden ist. Wie schon im Singleplayer gelten eigentlich die selben negativ Punkte.
SpecOps Wertung: 84/100

Multiplayer
Der Multiplayer von MW2 ist sicher das Herzstück des Spiels, besonders im Hinblick auf die Spieldauer.
Deshalb werde ich hier die Levels kurz beschreiben und auch die Kill & Deathstreaks da besonders bei diesen
die grössten neuerungen sind.
Das erst was einem auffällt sobald man den Multiplayer startet ist die Tatsache das es keinen Server Browser gibt
und sobald man sich für einen Spielmouds entschieden hat automatisch einer Partie zugeteil wird. Wer schon Mal auf einer
Konsole Multiplayer gespielt hat kennt das bereits. Dieses Matchmaking funktioniert prinzipiel relativ gut
da man doch meistens innerhalb von maximal 2-3 min in einem Spiel ist und zocken kann.
Es besteht aber nicht mehr die Möglichekeit zu wählen welche Map man spielen will und auch nicht mit wie vielen Leuten.
Bei einem TDM zum Beispiel müssen zum Spielstart min. 8 Personen vorhanden sein sonst startet das Spiel nicht.
Sollte dann aber während dem Spiel Leute die Partie verlassen spielt die Anzahl keine Rolle mehr. Blöderweise
kann es aber sein das dadurch die Teambalance aus den fugen gerät. Hatte durchaus schon Spiele wo es 3 gegen 1 war und
da man nicht Team wechseln kann die Partie eigentlich beendet war.
Neben dem Matchmaking wurde die Client-Host Struktur komplett verändert. Es gibt keine Dedicated Server mehr
und von nun an ist ein Client auch direkt der Host. Durch ein undurchsichtiges Verfahren wird am Anfang einer
Partie ein Host ermittelt. Wenn dieser dann während einer Partie rausgeht wird mitten im Spiel kurz eine Pause eingeschoben
und ein neuer Host ausgewählt und danach läuft die Partie weiter.
Dadurch das ein Spieler Host ist sind die Pings wesentlich schlechter als dies bei einem Shooter sonst üblich ist.
Je nach Host ist es im Bereich von 50ms (dies ist ein Spitzenwert) bis 200ms möglich ohne das man dies gross bemerkt.
Im Schnitt liegt der Ping wohl bei ca. 100ms +-20 je nach Internetleitung.
Dies ist sicher schon einmal der Grösste und auch zwingeste Negativ Punkt am Multiplayer des Spiels.
Man hat eine eingeschränkte Wahl möglichkeit was, wo und wie man Spielen will. Durch das fehlen von Servern und
den "bösen" Admins gibt es keine Möglichkeit Spieler zu Kicken welche sich schlicht nicht ihrem Alter entsprechend
Verhalten.
Ein weiterer Negativ Punkt ist das zwar behauptet wurde es gäbe mehr Spielmodi als vorher, dies aber schlicht
und einfach gelogen ist. War es in MW noch möglich jeden Modus normal und in Hardcore zu spielen ist dies nicht mehr möglich.
Hardcore gibt es nur noch 3 Modi während beim normalen nochmals einige dazu gekommen sind. Neu dazugekommen ist
CTF, Ground War (dieser Modus ist eigentlich ein beschiss da es kein neuer Modus ist. Es ist nur TDM oder Domination
mit mehr Spielern) und eine 3th Person Mode.

Wie seit MW üblich startet man mit 5 vordefinierten Klassen welche später mit 5 Individuelen ergänzt werden. Sollte man den
Prestige Modus auch noch durchspielen kann man auf 10 individuelle Sets kommen.
Das erst was auffällt im vergleich zu MW ist das die vordefinierten Klassen wesentlich besser Balanciert sind
als dies in MW der fall war. Man hat nicht einfach die schlechteste ausrüstung sondern schon etwas bessere, was
besonders Anfängern den einstieg erleichtert.
Zudem wurde die Waffenkategorien etwas verändert und die einteilung in Primär und Sekundär verfeinert.
Neu gibt es als Primärwaffen:
- Sturmgewehre (M4, SCAR, AK-47, usw...)
- Maschienen Pistolen (MP5, UMP45, P90, usw...)
- Leichte Maschinengewehre (RPD, M240, usw...)
- Scharfschützengewehre (M82, M21, usw...)
- Schild

Bei den Sekundärwaffen:
- Maschienen Pistolen (G18, TMP, uws...)
- Pistolen (M9, Desert Eagel, usw...)
- Schrottflinten (Striker, M1087, usw...)
- Werfer (Javelin, Stinger, usw...)

Alle Waffen haben eine wesentlich grössere Auswahl an Gadgets bekommen als dies in MW der fall war.
Neu gibt es Herzschlagsensoren, Thermal Scopes, Full Metal Jacket geschosse und Grössere Magazine.
Mit dem Perk Bling ist es nun auch möglich 2 Gadgets an die Waffe anzubringen.

Zudem gibt es den Slot für eine Taktischeausrüstung dort kann man neben Granaten, C4 und Claymores einige neue Dinge verwenden
wie Wurfmesser und Einstiegspunkt Flare.
Wie bisher gibt es wieder 3 Perks, von denen es jetzt auch Pro Versionen gibt die zusätzliche Eigenschaften bieten und
bei eigentlich allen relativ einfach zu erreichen sind mit einer einzigen Ausnahme.
Neben den Perks kann man ein Deathstreak auswählen der einen Boost verleiht sollte man mehrere Male sterben ohne einen Kill zu machen.
Als Deathstreaks gibt es:
- CopyCat (Kopiert die Ausrüstung von dem der einem gekillt hat)
- Painkiller (HP boost für 15 Sekunden nach Spawn)
- Martyrer (Granate fallen lassen bei Kill)
- Final Stand (Liegenweiter kämpfen und wenn man 10 oder 15 sek überlebt wieder aufstehen)

Neu gibt es 15 anstatt 3 Killstreaks allerdings muss man sich 3 davon auswählen und erst mit steigendem Level kann man sich mehr freischalten.
Die Neuen Killstreaks bringen zwar eine wesentlich grössere vielfallt ins Spiel, sind aber je nachdem in Händen von erfahrenen
Spieler ein ziemlich Motivationskiller für unerfahrene Spieler.
Hier mal die Liste der Killstreaks inklusive einer kleinen Beschreibung:

- UAV (3 Kills)
Deckt das gegnerische Team auf und zeigt es auf der Minimap an. Kann mit einem Killstreak gekontert werden,
mit einem Perk nicht angezeigt werden und abgeschossen werden.

- Konter UAV (4 Kills)
Stört den Radar des Gegnerischen Teams und deren UAV. Kann abgeschossen werden.

- Airdrop (4 Kills)
Eine Kiste wird abgeworfen mit einem Random killstreak oder Munition drin. Kann von allen Genommen werden.

- Sentry Gun(5 Kills)
Eine Automatische Minigun wird abgeliefert und kann frei plaziert werden. Schiesst automatisch auf Gegner.
Mit einem Perk kann man sich unsichtbar für die Minigun machen und man kann die Minigun zerstören.

- Predator Rakete (5 Kills)
Eine vom Spieler gesteuerte Rakete wird abgeschossen und kann ins Ziel gelenkt werden, dabei werden Gegner mit
einem Roten Viereck markiert. Der Schütze ist kurzeitig Schutzlos während er die Rakete lenkt.

- Airstrike (6 Kills)
Der bekannte Airstrike aus MW, 3 Flieger werfen Splitterbomben an der Angegebenen Stelle ab.

- Harrier(7 Kills)
3 Harrier kommen, 2 Werfen Bomben ab und ein dritter Schwebt über der Map und schiesst mit dem MG auf Spieler.
Man kann sich mit einem Perk dagegen unsichtbar machen oder das Flugzeug abschiessen.

- Helikopter(7 Kills)
Ein Hind oder eine Cobra kommt und schiesst auf Spieler, gleich wie in MW
Man kann sich mit einem Perk dagegen unsichtbar machen oder das Flugzeug abschiessen.

- Emergency Airdrop(8 Kills)
Das selbe wie beim Airdrop nur das 4 Kisten kommen.

- Stealth Bomber(9 Kills)
Ein Stealthbomber fliegt über die Map und wirft Bomben ab. Der Bombenteppich zieht sich nahezu über die ganze länge der Map
und der Angriff wird nicht angezeigt auf der Minimap

- Pave Low(9 Kills)
Ein grosser und stärker gepanzerter Heli kommt auf die Map und schiesst auf Spieler.
Man kann sich mit einem Perk dagegen unsichtbar machen oder den Heli abschiessen.

- AC-130 (11 Kills)
Man ist Gunner bei einem AC-130 und kann aus der Luft auf Gegnerschiessen, Gegner werden mit roten Vierecken markiert.
Der bediener kann gekillt werden, da er das ganze über einen Bildschirm steuern muss.
Man kann sich mit einem Perk dagegen unsichtbar machen oder das Flugzeug abschiessen.

- Chopper gunner(11 Kills)
Der selbe Heli wie beim Pave Low kommt nur das man selber als Gunner agieren kann. Gegner werden markiert.
Der bediener kann gekillt werden, da er das ganze über einen Bildschirm steuern muss.
Man kann sich mit einem Perk dagegen unsichtbar machen oder den Heli abschiessen.

- EMP (15 Kills)
Lässt alle Elektrischen sachen beim Gegnerischen Team ausfallen, heisst Reddot Visiere, etc... Helis und so fallen vom Himmel.
Kein Schutz möglich.

- Nuke (25 Kills)
Zerstört alles und beendet die Rundel.

Durch die Tatsache das sehr viele der Killstreaks aus Lufteinheiten bestehen ist es von entscheidender Bedeutung min
1 Mit einer Stinger im Team zu haben. Da die Killstreaks welche vom Spieler gesteuert werden können doch sehr Stark sind,
besonders weil jeder Spieler markiert wird mit einem roten Viereck egal ob sichtbar oder verborgen in einem Haus, kann es Spiel
entscheiden sein ob ein Heli abgeschossen wird oder nicht. Mit dem Chopper gunner ist es durch aus möglich je nach Map
bis zu 20 Kills zu machen.

Somit wären wir auch schon bei den Maps. Diesen merkt man die grössere Vielfalt an Szenarien im Singleplayer an.
Es gibt mehr verschieden Settings als bisher. Gleichzeitig sind die Levels allgemein wesentlich verwickelter geworden und besitzen mehr Ebenen in der Vertikalen
als dies noch in MW der fall war. Im unterschied zu MW gibt es kaum noch Schlauch artige Levels wie Crossfire wo es meistens in der Mitte des Z-Förmigen Levels
zum Kampf kam. Die Levels sind insgesamt wesentlich Viereckiger geworden und somit ähneln sie meiner Meinung nach eher Deathmatch Arenen.
Hier mal eine kleine Auflistung der Level:
Afghan:
Offenes Wüstengebirgs Level mit einer Höhle und einem Abgestürtzen Flugzeug.

Invasion:
Stadt Level mit vielen offenen Häusern und Trümern. Längere Strassen Abschnitte vorhanden.

Karachi:
Auch ein Stadtlevel wie Invasion allerdings mit wesentlich weniger Strassenpassagen.

Airport:
Flughafen Terminal mit angedocktem Flugzeug.

Estate:
Villa auf einem Hügel, Viele Bäume und einige Häuser neben der Villa.

Underpass:
Ein Industire Viertel mit einem Wasserkanal.

Derail:
Sehr offene Schnee map mit Fabrikhallen und vielen Büschen. Zudem zieht sich ein bahngleis über die ganze Map.

Cod2 remake Map:
Sehr offene map mit viel hohem Grass und einem Tunnelsystem in der Mitte.

Favela:
Ein Favela Quartier mit vielen begehbaren Häusern und dächern.

Quarry:
Ein Steinbruch mit eingen Hallen und hohen Klippen.

Dschungeldorf:
Ein Dschungel Dorf mit vielen begehbaren häusern und einem Fluss in der Mitte.

Minimap:
Ein kleine Map etwa wie Shipment in WM für maximal 4 Spieler geeignet.

Office tower:
Ein Büro Hochhaus mit 2 Grossen Büro räumen und einer Offenen Fläche dazwischen.

Fazit zum Multiplayer:
Beim Multiplayer ist es sehr schwer ein Fazit zu ziehen. Einer seits hat man auf der einen Seite
die technischen Rückschritte ohne Dedicated Server und Matchmaking. Auf der anderen Seite hat man ein bis
auf wenige Ausnahmen sehr gut ausbalancierten und motivierenden Shooter. Hier kommt es stark drauf an wie man
das Spiel spielen will. Clan Spieler werden wohl eher auf MW bleiben oder auf ein anderes Spiel ausweichen.
Für nicht Clan Spieler ist MW2 der momentan wohl beste Egoshooter auf dem Markt und der wohl auch am schnellsten
zugängliche.

Wertung Multiplayer:
Für Clan Spieler 80/100
Für Nicht Clan Spieler 88/100

Benutzeravatar
Glingol
Geschäftsmodell
Beiträge: 4832
Registriert: 13.01.2005, 19:47
Wohnort: Essen

Beitrag von Glingol » 26.11.2009, 17:52

meiner meinung nach sind die wertungen alle um gute 15-20 punkte zu hoch ausser die des Spec Op Modes.

Multiplayer:

Die wenigsten Waffen haben eine wirkliche Streuwirkung. Das lässt wieder von der Konsolenportierung herrühren. Die Killstreaks sind zumächtig, was vermehrt zu camping und laming führt. 25 Kills ohne sterben -> Tac Nuke -> game gewonnen instant. Grantenwerfer lame ect.

Hardcoremodus afaik nicht spielbar dar doppelt sawed off shotguns auf so große entfernung töten und ein Schrotkügelchen reicht um jemanden zukillen.

Ansonsten gibt es halt etliche nette Sachen. Zig Waffen Mods die erst mit Waffenmods freigespielt werden können. 40 Kills mit Fullmetal Jacked geschossen geben einem zusätzliche Mags usw.

Auch die Spielmodi sind cool, vor allem die 3rd Person geschichte mit 8 Spielern rockt.

Desweiteren wurde das Matchmaking so extrem angepriesen. Wenn Ich so bedenke das Ich mit meinem Level 23 der höchste in meinem Team war und gegen einen kompletten Clan auf Prestige 70 kämpfen musste, nicht den hauch einer Chance hatte, dann weiss Ich nicht wo da die fairness sein soll. Oft genug wird man einfach Gegnern zugelost wo hopfen und malz verloren ist. Das kommt vor allem wegen der wirklich geringen Spielerzahl am PC während Ich erst einen passablen Server ab 100 ms finde, bei 8000 Spielern. Bekomme Ich bei der Konsole ca bei 60ms nen Server bei ca 150000 Spielern. Es ist wirklich erschreckend!

2/10 für Clanspieler
6/10 für Solo und Casual Gamer

Singleplayer:

Singleplayer auf Veteran viel zueinfach. Wo Ich auf der Konsole noch 10 Stunden gebraucht habe, brauchte Ich nur 5 beim PC. Bei WaW waren es fast 4 mal solange und eine fast zerstörte Maus (Granatenhagel for the loose)

Dazu das abstoßende Flughafenlevel.

Ansonsten inszinatorisch auf Kino Niveau auch wenn so makante Missionen wie aus CoD 4 wie die Sniper oder die AC130 Mission fehlen. Schade eigentlich keine wirkliche WOW! Mission.

Unendlich Spawnende Gegner wenn man nicht vorrückt.

7/10

SpecOps:

Das ganz dicke Plus von COD6 in meinen Augen. Viele wenn nicht alle Missionen in Veteran sollte man zu 2 Spielen. Absprache sowie hilfe für seine Freunde sind Pflicht. Ich kann mich an nette stellen erinnern wo mein Bruder und Ich als Sniper durch den Schnee robben und 2 feinde mit runterzählen (ganz wie im Singleplayer) gleichezeitig weg Snipen. Einfach herrlich. Oder in den Favelas 40 Feinde ausschalten müssen. Alles auf Veteran. Schwer, spannend und dennoch spaßig.

9/10 da teilweise unendlich spawns.

Ingesamt also in meinen Augen bestenfalls 6-7/10
Solange besser möglich ist, ist gut nicht gut genug. - Dettmar Cramer
Bild

Benutzeravatar
Glingol
Geschäftsmodell
Beiträge: 4832
Registriert: 13.01.2005, 19:47
Wohnort: Essen

Beitrag von Glingol » 22.12.2009, 15:11

So also nochmal eine kleine auf und abwertung.

Also der Multiplayer ist dank etwas unausgegorener Waffen für Publics um 1 Punkt abzuwerten allerdings macht mir alles in allem COD 6 wesentlich mehr Spaß als der 5er. Was aber vor allem auf die nette Gesellschaft unserer Ösis und Schweizer sowie der Nackideis aus dem Nacktcafé zuverdanken ist. :wink:

Für Clans kann man ganz getrost 0/10 Punkten geben da es 0 unterstützung von IW gibt. Wenn man einen War austragen möchte muss man ein Private Game hosten und die Leute einladen, was aber bedeuet man muss zig Clans in seine Steam F-Liste zufügen. Userfreundlich sieht anders aus!
Solange besser möglich ist, ist gut nicht gut genug. - Dettmar Cramer
Bild

Benutzeravatar
Wargod
Administrator
Administrator
Beiträge: 2415
Registriert: 30.12.2002, 02:32
Wohnort: Hessenland Status: Pudel des Todes
Kontaktdaten:

Beitrag von Wargod » 23.12.2009, 13:12

Glingol hat geschrieben:Was aber vor allem auf die nette Gesellschaft unserer Ösis und Schweizer sowie der Nackideis aus dem Nacktcafé zuverdanken ist. :wink:
Jahaha! Hört, hört!

*Hose auszieh*

Moment ... auf der Arbeit kommt das irgendwie nicht so gut ... zumindest schaun grad irgendwie alle so komisch. :eek:
Na gut...

*Hose wieder anzieh*

DeadEye
Geschäftsmodell
Beiträge: 632
Registriert: 10.08.2004, 20:14

Beitrag von DeadEye » 17.02.2010, 20:22

Wargod hat geschrieben:
Glingol hat geschrieben:Was aber vor allem auf die nette Gesellschaft unserer Ösis und Schweizer sowie der Nackideis aus dem Nacktcafé zuverdanken ist. :wink:
Jahaha! Hört, hört!

*Hose auszieh*

Moment ... auf der Arbeit kommt das irgendwie nicht so gut ... zumindest schaun grad irgendwie alle so komisch. :eek:
Na gut...

*Hose wieder anzieh*
Du bist auffer arbeit hier im Forum! Wart nur ab wenn ich zurück bin petz ich :twisted: :hehehe:
Bild

Benutzeravatar
Glingol
Geschäftsmodell
Beiträge: 4832
Registriert: 13.01.2005, 19:47
Wohnort: Essen

Beitrag von Glingol » 17.02.2010, 20:53

[hide]Bild[/hide] :hehehe:
Solange besser möglich ist, ist gut nicht gut genug. - Dettmar Cramer
Bild

Benutzeravatar
Wargod
Administrator
Administrator
Beiträge: 2415
Registriert: 30.12.2002, 02:32
Wohnort: Hessenland Status: Pudel des Todes
Kontaktdaten:

Beitrag von Wargod » 18.02.2010, 00:09

n1, Glingol. :D

Der DeadEye gräbt immer Threads aus. :roll:

Und btw:
Schau mal auf den Tag, an dem das geschrieben wurde: Mittwoch.
Und Mittwoch ist mein "Uni only"-Tag. Da bin ich nicht auf Arbeit. :wink:

Aber ja, man mag es kaum glauben, ich hab auch schon von der Arbeit aus ins Forum geschaut.

Antworten