Star Craft 2

Free for all: Spiele von Spielern gespielt, beschrieben und beurteilt.

Moderatoren: Icho Tolot, Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Icho Tolot
Moderator
Moderator
Beiträge: 3653
Registriert: 08.01.2005, 01:31
Wohnort: düsseldorf

Star Craft 2

Beitrag von Icho Tolot » 10.09.2010, 15:35

Ok, ich habe die Kampagne durch und es hat Spaß gemacht.

Das Gute:
Ich fasse mich kurz, denn dieses Spiel ist mit allem Brimborium durch alle relevanten Nachrichtentitel online und offline gegangen. Ich fand den Abwechslungsreichtum der Szenarien klasse. Das ging über die übliche Variation von Basenaufbau, Einzelmission und Zeitmission hinaus. Zwischen den Szenarien landet man auf einem Schiff, wo sich die Truppen pimpen lassen und man mit NPCs sprechen kann. Ungefähr so wie bei Mass Effect, nur irgendwie stimmungsvoller. Hollywood-authentische Videoschnipsel auf NPC-Klick treiben eine durchschnittlich spannende Story voran. Generell muss man sagen. 1a-Qualität in allen Teilen und Liebe zum Detail aber keine Sensationen.
btw: bei mir vollkommen bugfrei
(ok, nach einiger zeit hat sich mein mauszeiger irgendwie seltsam verwandelt, hat aber keinen spielerischen einfluss)

Das Schlechte:
Das Balancing der Schwierigkeitsstufen: Auf normal zu leicht, auf schwer zu frustig. Irgendwo dazwischen hätte ich es gerne gehabt.
Zu wenig Missionen mit allen verfügbaren Einheiten. Zwischendurch hatt ich den Eindruck, in einem sehr ausgefeilten Tutorial zu sein. Schließlich werden die neuen Einheiten erst mit neuen Missionen freigeschaltet.

Wie geht es weiter:
Schön finde ich die Gelegenheit, Szenarien als Quasi-MP-Spiel gegen die KI zu bestreiten.
Die Terraner beherrsche ich nun, aber die Zerg sind doch etwas gewöhnungsbedürftig.

Fazit:
Wer Strategie im Basebauformat mag, kommt da nicht drumrum.

icho tolot
Bild
[fullalbumimg]1169[/fullalbumimg]

Benutzeravatar
Waterhouse
Geschäftsmodell
Beiträge: 5378
Registriert: 03.09.2002, 15:26
Wohnort: Lakehurst

Beitrag von Waterhouse » 10.09.2010, 16:14

Tatsächlich glaube ich, dass der Einzelspieler wirklich nur als umfangreiches Tutorial gedacht ist. Die Leute sollen sich mit den neuen Einheiten vertraut machen können, die Vor- und Nachteile der Rassen einprägen und lernen, ihre Einheiten zum richtigen Zeitpunkt im Spiel optimal einzusetzen. Letztlich ist aber völlig klar, dass SC2 ein MP ist und es hauptsächlich um eSport gehen wird. Auf höchstem Niveau!
Optimismus ist nur ein Mangel an Information. (Heiner Müller)

Benutzeravatar
ACE
Geschäftsmodell
Beiträge: 1069
Registriert: 06.10.2002, 18:53
Wohnort: FFM

Beitrag von ACE » 12.09.2010, 21:22

Ich freue mich über jede PM mit FTN-Namen für die FL in SC2. 8)

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2731
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 13.09.2010, 10:31

Waterhouse hat geschrieben:Tatsächlich glaube ich, dass der Einzelspieler wirklich nur als umfangreiches Tutorial gedacht ist. Die Leute sollen sich mit den neuen Einheiten vertraut machen können, die Vor- und Nachteile der Rassen einprägen und lernen, ihre Einheiten zum richtigen Zeitpunkt im Spiel optimal einzusetzen. Letztlich ist aber völlig klar, dass SC2 ein MP ist und es hauptsächlich um eSport gehen wird. Auf höchstem Niveau!
nicht wirklich water

im singleplayer hast du sooooo viele einheiten auf eigener und gegner seite zur verfügung die im multiplayer garnicht vorkommen.

zusätzlich hast du mercs und metagame upgrades für alle einheiten die das balancing sehr verfälschen.

man bekommt vllt grundsätzliches einheitenverständniss und kontrolle über diese etc aber es spiegelt in keinster weise den multiplayer modus wieder.
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Antworten