[DDO] Dungeon & Dragons Online - Fazit

Rein mit den pösen Purschen ...

Moderator: Moderatoren

Antworten
Benutzeravatar
Eterion
Schnauze Gullasch
Beiträge: 2686
Registriert: 17.07.2006, 05:33
Wohnort: Im Exil in Karlsruhe

[DDO] Dungeon & Dragons Online - Fazit

Beitrag von Eterion » 04.10.2009, 10:43

Dungeons & Dragons Online: Ein kurzes Fazit...

Ich hatte zu Beta-Zeiten dieses MMO (http://www.ddo.com) als leidenschaftlicher Pen&Paper D&D Spielger mal angespielt, es aber aufgrund der Bugs etc. schnell wieder beiseite gelegt.
Nun wurde ich vor kurzem darauf aufmerksam gemacht, dass DDO zwischenzeitlich "free to play" ist: Das ganze nennt sich "DDO unlimited" und als Nicht-Abonennt kann man weite Teile des Contents ohne irgendwelche Verpflichtungen nutzen, es gibt zwar Beschränkungen der Charslots, es können einzelne Rassen und Klassen nicht verwendet werden und eingie Questgegenden sind nicht nutzbar, aber bisher hat mich das kaum gestört. Grafisch ist das Spiel zwar kein Highlight, aber es lässt sich auf alle Fälle sehen.

Das System basiert grundlegend auf dem D&D 3.5E mit einigen Regeländerungen zu Gunsten der Gamemechanik. Setting ist Eberron, dürfte dem ein oder anderen D&D Spieler bestimmt ein Begriff sein. Falls man kein Abo möchte, aber gewisse Teile des nicht frei verfügbaren Contents auch über ein Punktesystem kaufen, bei dem man für einmalige Beträge eben eine gewisse Anzahl an Punkten kauft und diese dann im Ingameshop einlösen kann.

Es hat sich also seit der Beta damals einiges getan: Die grafik wurde verbessert, ettliche Bugs und Balances durchgeführt etc. und das Spiel hat imho inzwischen einen ganz guten Stand, zumindest das das Gameplay vom low- bis midlevel-Bereich angeht was ich bisher so gesehen habe.

Ich spiele einen Kleriker, mittlerweile Level 6 und war bisher meistens mit 2 Bekannten in Eberron unterwegs. Nachdem wir uns am Anfang etwas gelangweilt (nicht wegen der Atmosphäre die ist ganz nett eigentlich) haben aufgrund des Schwierigkeitsgrads (trotz der Möglichkeit die Dungeons auf den Schwierigkeitsgrade Normal, Hard und Elite zu machen) hat es mitterlweile gut angezogen und es ist stellenweise sehr herausfordernd! Aktuell wird es etwas schwierig neue Quests zu finden da der Free Content an dieser Stelle etwas wenig ist, das lässt sich aber durch wiederholen von Dungeons auf verschiedenen Schwierigkeitsgraden etwas ausgleichen. Exp bekommt man nicht für einzelne Gegner sondern für das beenden von Dungeons bzw. kleinen Aufgaben in den Außenbereichen.
Die Quests waren bisher sehr abwechslungsreich. Die Dungeons ähneln sich zwar immer wieder, aber jeder hat so ein wenig seine Eigenheiten bzgl. der Optik, dem Aufbau etc. 8)

Wie die Langzeitmotivation ausschaut kann ich das momentan noch nicht beurteilen, das hängt auf jeden Fall davon ab wie es jetzt mit den Questgegenden so weitergeht. Leveln tut man verhältnismässig langsam, allerdings gibt es zwischen den Leveln mehrere Zwischenstufen bei denen man sogenannte Enhancementpunkte bekommt, für die man sich zusätzliche Specials kaufen kann beim Trainer.
Mir machts auf jeden Fall momentan Spaß und für Zwischendurch ne nette Sache, da es einfach nix kostet. Empfehlenswert ist es sich mit den D&D Regeln etwas auszukennen, sonst kann es sein das man etwas gefrustet ist, da es grade beim Equipment nicht immer so eindeutig ist welcher Bonus jetz was wirklich bringt und welche Bonis stacken und welche nicht ;)

Fazit: Für D&D Fans interessant mal ein MMO in bekanntem Umfeld zu spielen, ansonsten halt Geschmackssache.

Falls wer reinschauen will: Mich findet ihr auf dem Server Argonessen, Char: Continenzia (Die nächsten Wochen aber nur sporadisch online).


Noch Fragen Kienzle?


MfG Ete
"I want scotch, american scotch! From scotland!"

Benutzeravatar
[FtN|FH] Galli
Kuschelaligator
Beiträge: 6329
Registriert: 21.07.2004, 22:24
Wohnort: GE

Beitrag von [FtN|FH] Galli » 04.10.2009, 12:40

Hört sich gut an, das D&D Regelwerk fand ich schon auf Pen&Paper Basis recht gelungen werds mir mal angucken ist ja erfreulicherweise free2play. :happy:
Galli, proud member of the "Erdferkel-Gilde"Bild
1200 Beiträge im alten Forum
"Libertas Populi!"

Benutzeravatar
Glingol
Geschäftsmodell
Beiträge: 4832
Registriert: 13.01.2005, 19:47
Wohnort: Essen

Beitrag von Glingol » 07.10.2009, 18:36

geniale D&D Umsetzung sofort kam NWN, BG und IWD feeling auf :) Wizard ist schwer aber spannend :)
Solange besser möglich ist, ist gut nicht gut genug. - Dettmar Cramer
Bild

Antworten