Escape from Tarkov

Wie der Titel schon verrät - für die anderen Spiele halt.

Moderatoren: Icho Tolot, Moderatoren

Benutzeravatar
BlackSoul
Administrator
Administrator
Beiträge: 7876
Registriert: 13.01.2003, 20:13

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von BlackSoul » 09.02.2020, 12:23

Ich denke im Moment auch über Tarkov nach. Allerdings wirken eure Berichte doch schon sehr negativ auf mich. Eine Lernkurve ist vollkommen in Odrnung aber ich habe überhaupt keine Lust mehr ein (Mehrspieler)-Spiel erst studieren zu müssen um überhaupt erstmal wieder etwas hinzubekommen.

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2757
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 10.02.2020, 16:37

das ist leider eines der probleme in Tarkov, es ist keine lernkurve sonder fast schon einer steilwand mit überhang ohne sicherung denn es gibt kein tutorial.
mann kann zwar im "offline modus" die karten lernen und sogar die KI Scavs etc dazuschalten und deren menge + Schwierigkeit manipulieren aber das geht leider nur alleine und man bekommt mit außer Spielerfahrung (kann aber auch nichts verlieren). Ein coop offline modus wäre nett.

:superhirn:
ansonsten sind grundsätze die nicht leicht verständlich oder intuitiv sind: es kommt nicht auf die waffe und ihre 20 anbauteile an sondern auf die munition die man schiesst. jedes kaliber hat 5-15 verschieden munitions arten. viele davon sind "unnütz". gerade am anfang wenn man noch nicht viel bei den händlern freigeschaltet / gelevelt hat bekommt man von diesen nur "müll" verkauft. das macht gefundene AK74 nahezu nutzlos gegen spieler die gute rüstung tragen. sofern man keine headshots(bzw. gesichtstreffer) macht. da empfehlen sich am anfang großkalibrige Jagdgewehre die es auch halbautomatisch gibt.

ab spieler level 5 relativiert sich das ganze. dann hat man zugriff auf den schwarzmarkt und kann dort alles kaufen. aber gute munition natürlich zu höheren preisen als beim Händler.
ein rechen beispiel:
die "beste" munition für eine AK74 die man am anfang häufig findet kostet ~900 rouble pro schuss. der standard account startet mit 300k rouble. die waffe selbst kostet ungemoded ca 20k rouble.

alternativ dazu ein halbautomatische jagdgewehr kostet ca 35k + munition mit der selben bzw. besseren leistung 200 ruble pro schuss.


so sieht man jetzt viele neue spieler mit schrott munition die ein magazin in den gegner pumpen und dann wunder das er es fast ignorieren kann.

kann man in etwa hier nachlesen:
https://escapefromtarkov.gamepedia.com/Ballistics

genauso das health system man hat zwar einen gesammt healthpool der sich aber aus den einzelnen körper teilen zusammen setzt:
https://escapefromtarkov.gamepedia.com/Health_system
Bild
geht kopf oder brust auf 0 durch "frendeinwirkung" (nicht blutung) stirbt man. sieht man dann das die brust 80 HP hat und vergleicht dann diese Info mit der ballistic table von oben sieht man das 7,62 nato M80 munition hohe armor pen bietet und genug schaden für 1 shots macht. das selbe gilt für 7,62 R 7N1 munnition die sogar noch besser gegen panzerung ist allerdings nur in repetier gewehren oder der SVDS verschossen wird.

der Streamer und software entwickler Veritas hat dazu zb. eine schöne app gemacht für IOS und auch android. Den "Tarkov Battle Buddy" wer keinen zweiten bildschirm hat kann da ne menge infos abholen.
https://play.google.com/store/apps/deta ... uddy&hl=de

Die Android version hängt immer was hinther her aber ich glaube auf der IOS version sind auch schon die karten mit drin.
ansonsten sieht alle munitions arten und kann diese auf alle rüstungen schiessen und sehen wie die penetration chance ist

um beim beispiel der AK74 zu bleiben, die munition die man als Neuling beim händler kaufen kann ist PRS, und gegen eine Rüstung unteres mittelfeld (Stufe 3) braucht es 20+ treffer um durch die Rüstung zu kommen.

es gibt eine menge faktoren im spiel zu beachten.
für die meisten ist neben quests erledigen und spieler / AI töten geld machen.
ab level 5 hat man zugriff auf den schwarzmarkt und kann dort gefunden oftmal für ein vielfaches an andere spieler verkaufen als wenn man es an die Händler verkaufen würde.

je nach zeitraum zum letzten wipe fluktuieren die preise für items sehr stark aber es gibt genügend "evergreens" die man immer mitnehmen kann. Es lohnt sich zb. kaum ungemoddete waffen zu looten. wie oben schon geschrieben eine "basis" ak ist so zwischen 20-40k rouble je nach model. anbauteile wie schalldämpfer , visiere, laserpointer, vorgriffe und ggf die munition in den magazinen sind oftmals ein vielfaches wert als die waffe selbst und nehmen beim looten deutlich weniger platz weg.

wer sich da grob weiterbilden will gibt es hier eine halbwegsaktuelle gehaltene seite die die schwarzmarkt preise für ALLES listet https://eft-loot.com/

in vielen spielen ist wissen macht aber der mangel an tutorial und menge von vielen nicht direkt ersichtlichen layern von spielmechaniken macht das ganze sehr überfordernd.

ich würde wie schon vorher einmal gesagt niemanden tarkov empfehlen der nicht jemanden hat der ihn in das spiel einführt oder sich die zeit nimmt die wiki oder youtube tutorials zu gucken und sich darüber die gröbsten sachen anzueignen.
ansonsten endet das nur in frust. :bonk: vor allem da man ja nicht wie in pubg oder ähnlichem nicht jede runde mit null anfängt sondern über die runden hinweg sachen ansammelt oder eben auch verliert.
verliert man mehrere runden in folge geht das ganz schon aufs Gemüt und den ingame geldbeutel je nachdem wieviel man mitgenommen hat.

ich bin jetzt seid vorgestern mit allen quests durch was ich seid beginn des wipes im anfang november nahezu täglich mehrer stunden gespielt habe.
Das ist für mich das erste mal das ich es soweit gespielt habe.

Trotz allen problemen mit server überlastung etc ist das bisher mit großem abstand die bester Tarkov version bisher. Das engine update hat sich gut bemerkbar gemacht. seid battle eye dabei ist sind so gut wie keine cheater mehr zusehen (oder sie agieren sehr unauffällig), der HIDEOUT mach mir auch laune dran rumzubauen ...
Bild
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2757
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 10.02.2020, 16:45

hmm komischer doppel post ?
mich selbst zitiert? gar nicht aufgefallen
Zuletzt geändert von [FtN|GT] Die Happy am 19.02.2020, 09:06, insgesamt 1-mal geändert.
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12531
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Roland von Gilead » 11.02.2020, 10:41

Ich finde es mittlerweile echt ganz gut, aber wie Happy schon sagt die Lernkurve ist enorm und die Hilfestellung von Happy ist gold wert. Das Spielsystem jedenfalls ist mal wieder (für mich !) was neues und man hat einen recht hohen Adrenalinspiegel zu looten und heil an den Ausgang zu kommen. Es ist jedenfalls sehr hardcore und eigentlich nix für zwischendurch.
Dafür macht es in der Gruppe als auch solo recht viel Spass.
Viele und ausdauernde Kämpfe hat man auch nicht, man bewegt sich eher schleichend durch die Gegend und ich versuche zumindest am Anfang den Gefechten aus den Weg zu gehen um auch mal loot mit rauszunehmen.

Gestern mal wieder ein Erfolgserlebniss - eine schnelle SCAV Runde, direkt am Anfang einen PMC begegnet, der mich als lootgoblin nutzen wollte - ist nix rausgeworden (Dank Headshot der Mosin Nagant) und so ich war Ruckzuck bestens ausgerüstet, und habe mich zum Ausgang geschlichen und heil rausgekommen. Wer die Karten blind kennt hat einen riesen Vorteil, wer auf Highlvl PMC trifft ist recht schnell tot, Computer KI sind dagegegn recht einfach. Wie gesagt hat viele Ecken & Kannten das Spiel, aber das Spielprinzip ist recht amüsant :thumbup:

Nach Battleroyale hätte ich jetzt nicht gedacht das mich so eine Mischung aus Hardcore Shooter - RPG - Survival/Escape Spiel anspricht.

PS: z,Zt. gibt es wg. den Serverausfällen vom WE 1.000.000 Rubel, sind im Posteingang - ich glaube auch nur noch heute abholbar :clown:
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Eterion
Schnauze Gullasch
Beiträge: 2692
Registriert: 17.07.2006, 05:33
Wohnort: Im Exil in Karlsruhe

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Eterion » 13.02.2020, 18:56

Glaube ich bin zu Casual um bei Tarkov einzusteigen, glaube meine Frustration (und evtl. auch die von Roland wenn er direkt wieder zu Rundenanfang TK'ed wird :D ) wäre zu hoch...
Naja mal abwarten was noch so kommt in nächster Zeit.
"I want scotch, american scotch! From scotland!"

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12531
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Roland von Gilead » 14.02.2020, 11:15

Ja, der Einstieg ist nicht so easy. Aber ich muss sagen, dank happy kriegen wir immer mehr auf die Kette und Frustration gibt es immer weniger, gestern zu einem 5er Squad losgezogen, war trotz einem Wipe am Ende echt spannend. Da wir selber z.Zt. nichts anderes spielen und unser Wissen weitergeben, wäre der Einstieg zur Zeit doch recht perfekt.

Alleine bei dem Spiel seine ersten Schritte zu machen dagegen ist keine gute Idee, Die Spielerzahlen steigen aber mittlerweile, letzte Woche waren 150.000 gleichzeitig online. Von einem Anfänglichen "scheisse.... jetzt habe ich 42€ für den Rotz in den Sand gesetzt" ... ist ein " Hat sich gelohnt, macht Spass!" geworden ....

Positiv fällt mir auf, man hat nicht das gefühl chgeater o.ä. zu treffen ....

Dadurch das man seine ganze Ausrüstung verlieren kann, und es keinerlei Hilfsmittel gibt, man bei seinem Tod komplett raus ist - es also Hardcore pure ist, geht man behutsamer vor.
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2757
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 21.02.2020, 09:35

https://twitter.com/BetaEFT/status/1230765147309789184

zum Tag des Verteidigers des Vaterlandes gibts 20% auf Tarkov. Wenn noch jemand unentschlossen ist und einen Deal abwartet hier kommt er ;). Sonntag bis Montag.

Bezahlung Abwicklung am besten über amazonpay sonst kommen meist noch weitere gebühren hinzu.
Wer ggf später auf eine "größere Version" ungraden will zahl dann nur die Differenz zwischen den Editionen.
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12531
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Roland von Gilead » 21.02.2020, 10:04

hehe, wollte ich auch gerade posten - werden die Upgrade Pakete auch günstiger? Überlege direkt upzugraden, die Stashgröße ist ein Witz und ich weiss als Messi schon jetzt nicht mehr wohin mit dem Zeug?

Frage 2: wenn man seine Version Upgraded was ja jederzeit möglich ist, wird man gewiped, oder bekommt man nur das größere Stash & die Bonis?


PS: Escape from Tarkov ist ein wirklich tolles Spiel mit enormen Suchtpotential !

Es ist wirklich ein geiler Ego Shooter mit PVP & RPG Anteilen. Die Lernkurve ist extrem steil, und die Komplexität des Spiel ist enorm. Jeden Tag lernt man dazu, verbringt auch viel Zeit im Stash oder beim Trading etc.

Man hat das Gefühl man braucht enorm viel Zeit um weiter zukommen( Lvl Anstieg, Quest, Geld etc.), aber auf der anderen Seite kann man auch mit nicht guter Ausrüstung was reissen - Bin echt mal gespannt, was ich nach dem ersten Wipe denke, wenn plötzlich alles Weg ist. Das Spiel hat für alle was zu bieten und selbst wenn man nur ab & zu abends 2-3h Stunden spielen kann, macht es Spass - man muss sich aber auch vorher intensiv sie eingearbeitet haben und einige Stunden gespielt haben um klar zu kommen. Die ersten Tage waren eine Katastrophe und ich hab mich geärgert die Kohle für das Spiel versenkt zu haben, das hat sich mittlerweile absolut ins Gegenteil gewandelt und ich freue mich abends auf eine Runde mit euch loszuziehen!
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2757
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 21.02.2020, 10:10

ja der upgarde kauf wenn du ihm zu der genannten zeit machst in natürlich auch vernünstigt. und wie gesagt nur die differenz zwischen den Versionen.

Du kannst deinen stash auch ingame upgraden https://escapefromtarkov.gamepedia.com/Hideout#Stash ist aber einiges an ingame geld und material für nötig.

ansonsten läuft das upgarde ganz simpel. dein stash wird größer und alle andere boni bekommst du per ingame post zugeschickt.
nach nem wipe startest du dann direkt mit dem größeren kram.

früher musste man nach nem upgrade den account resetten und erst dann wurde das upgrade aktiv, ist aber zum glück nicht mehr so.
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12531
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Roland von Gilead » 21.02.2020, 10:13

Danke happy :wow: Welches Upgrade macht deiner Meinung nach am meisten Sinn?
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2757
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 21.02.2020, 11:29

also in meiner kauf history habe ich erst die standart edition gekauft und dann 1 monat später auf EOD upgegraded (war gerade weihnachts sale).

Bisher habe ich es nicht bereut. sicherlich eine stange geld aber alleine in dem wipe seid november hab ich 600+ stunden spielzeit.

ich würde aber wohl zu einer der beiden teuersten editionen greifen.
da das erste hideout Upgrade relativ schnell gemacht werden (wenn man weis was man tut in den schwarzmarkt gut ausnutzt) kann lohnt sich die niedrigste stufe nicht, und erst ab denen bekommst du ne größeren secure container.
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12531
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Roland von Gilead » 21.02.2020, 11:55

denke es wird dann die EOD - den 3 x 3 Secure Container hatte ich gar nicht auf dem Schirm und der Stash ist dann auch riesig, wie ist dann nach einem wipe - bekommt man die Sachen dann alle erneut, ich denke doch!

wären dann 70€ inkl. Steuern, wenn ich richtig gerechnet habe ... denke auch das wir erstmal bei EfT bleiben, sehe zur Zeitz kein anderes Spiel was mich nächste Zeit interessieren wird.
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12531
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Roland von Gilead » 22.02.2020, 15:18

Bild

kein Platz ....
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Benutzeravatar
[FtN|GT] Die Happy
Geschäftsmodell
Beiträge: 2757
Registriert: 10.04.2005, 17:51
Wohnort: Aachen

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von [FtN|GT] Die Happy » 22.02.2020, 17:30

pistolen griffe und magazine aus den waffen nehmen und wenn es nur "standard" bauteile sind diese verkaufen und bei bedarf neu kaufen, spart 50% platz. die meisten der AK lassen sich falten.

Bild
Take my love, take my land / Take me where I cannot stand / I don't care, I'm still free / You can't take the sky from me /
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie Ausdrucken, Laminieren, Einrahmen und behalten

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12531
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Escape from Tarkov

Beitrag von Roland von Gilead » 23.02.2020, 10:33

hab jetzt auch die EOD Version .... 72€ Upgrade Kosten :sick: ( plus 42€ die Einstiegs Version) ist zwar da meiste was ich jeh für ein Spiel bezahlt habe, aber ich denke das Spiel kann mich eine längere Zeit unterhalten .....
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Antworten