Assange

Nachrichten und Diskussionen aus dem prallen Leben.

Moderator: Moderatoren

Antworten
Herr Rossi
Geschäftsmodell
Beiträge: 2332
Registriert: 10.03.2008, 13:07

Assange

Beitrag von Herr Rossi » 25.10.2019, 15:42

Wer mal einen Erfahrungsbericht dazu lesen "möchte" wie das vor Gericht mit Assange abläuft:

In deutsch:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=55887

im Original:
https://www.craigmurray.org.uk/archives ... -in-court/

Das sind sie also, die hohen Rechts- und Menschenrechtsstandards, mit denen wir im Westen gerne hausieren gehen und wofür wir Kriege in so viele Länder tragen. Erbärmlich! :(

Benutzeravatar
BlackSoul
Administrator
Administrator
Beiträge: 7858
Registriert: 13.01.2003, 20:13

Re: Assange

Beitrag von BlackSoul » 25.10.2019, 18:06

Jetzt mal völlig ab von dem Artikel...

Als er tat was er tat, hat er sein Leben weggeworfen - vollkommen egal ob er im Recht war oder nicht!
Dieses Schicksal hat er einfach nicht verdient und dennoch wird er vermutlich in irgendeinem Knast in den Staaten sein Ende finden.

Herr Rossi
Geschäftsmodell
Beiträge: 2332
Registriert: 10.03.2008, 13:07

Re: Assange

Beitrag von Herr Rossi » 26.10.2019, 09:14

Ich weiß nicht. Wenn ihm die Gefahren so bewusst gewesen wären, dann hätte er sich sicher aus Ländern wie England und Schweden fern gehalten.

Unabhängig von seiner Person offenbart der Umgang mit ihm aber sehr deutlich wie wenig vom Verprechen der freihetlichen Demokratien im Westen zu halten ist. Assange bzw. Wikileaks hat Journalismus in seiner besten Art repräsentiert und wirklich Brisantes aufgedeckt und dafür wird seine Person nun physisch und psychisch vernichtet. Wie wohl ein Watergate und der Umgang mit der Person Ellsberg heute aussehen würde? Wahrscheinlich nicht viel besser... und man muss leider annehmen, dass es lediglich der Konkurrenz der Systeme zu verdanken war, dass man sich mit seinen Machtexzessen ein wenig zurückgehalten hat, jedenfalls nach innen. In der Außenpolitik war schon immer alles egal, hauptsache man bedient seine Interessen.

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12416
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Assange

Beitrag von Roland von Gilead » 27.11.2019, 15:32

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitge ... bensgefahr

Ob er den Prozess überhaupt überleben wird ist die Frage .... könnte mir vorstellen, das dieses im Interesse vieler wäre. Mit seinen Veröffentlichungen hat er ja viele Staatsbedienstete gefährdet wenn nicht sogar ums Leben gebracht.

Die Öffentlichkeit bekommt es z.Zt. gar nicht mit wie Assange zerfällt (Bis zur seiner Verhaftung war er immer eine Schlagzeile wert), und die "investigativen" Journalisten werden gewarnt wie es einem so ergehen kann in westlicher Haft ....
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Herr Rossi
Geschäftsmodell
Beiträge: 2332
Registriert: 10.03.2008, 13:07

Re: Assange

Beitrag von Herr Rossi » 29.11.2019, 18:45

Ums leben gebracht? Hast du da mal einen Link? Mein ketzter Stand war, dass man genau das nicht behaupten kann.
Dahingegen hat er aber tatsächlich eine Menge staatlichen Mordens öffentlich gemacht.

Benutzeravatar
Roland von Gilead
verdammt coole sau
Beiträge: 12416
Registriert: 02.07.2003, 20:05
Wohnort: wo die Kühe wilder als die Frauen sind !
Kontaktdaten:

Re: Assange

Beitrag von Roland von Gilead » 29.11.2019, 19:01

Nein, habe ich nicht - nur das seinerzeit davon berichtet wurde, das Informationen dabei sind die Soldaten & Agent gefährden. Aber du hast recht, es gibt bisher keinen belegbaren Fall:
Die US-Regierung warf WikiLeaks vor, dass durch die Veröffentlichung von Militärdokumenten die Sicherheit der Soldaten gefährdet werde, ohne jedoch konkrete Beispiele zu nennen. Personen, die WikiLeaks geheime militärische Dokumente zugänglich machen, machen sich u. a. in den USA ggf. des Hochverrats und weiterer Anklagepunkte schuldig. Die Zeit wertete: „Als die Hacker-Organisation Ende 2006 gegründet wurde, sah sie sich als Anwalt der Menschheit. […] Aus der internationalen Mission ist ein Informationskrieg gegen die USA geworden.“[
https://de.wikipedia.org/wiki/WikiLeaks
[fullalbumimg]804[/fullalbumimg]
Bild Bild Bild Bild

Herr Rossi
Geschäftsmodell
Beiträge: 2332
Registriert: 10.03.2008, 13:07

Re: Assange

Beitrag von Herr Rossi » 29.11.2019, 20:35

Das ist aber halt auch eine extrem parteiische Quelle.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass Wikileaks durchaus die Veröffentlichungen vorher prüft, teilweise in Zusammenarbeit mit den Zeitungen, um genau sowas zu vermeiden. Das Problem ist einfach, dass das Thema ein gigantisches Minenfeld an Progaganda ist. Wenn da was von Regierungen kommt, glaube ich da ehrlich gesagt erstmal gar nichts.

Antworten